Abendfrieden: Kriminalroman by Monika Buttler

By Monika Buttler

Show description

Read Online or Download Abendfrieden: Kriminalroman PDF

Best german books

Frauenhand auf Männerpo und andere Geschichten.

Ebenso unterhaltsam und hinterhältig wie Gaby Hauptmanns Erfolgsromane ist dieses Buch mit seinen Geschichten. Mit leichter Hand und einer kräftigen Prise Ironie gewürzt, sind diese Storys ein Lesevergnügen, das sich weder Frau noch Mann entgehen lassen sollten: Wie immer weiß Gaby Hauptmann anschaulich und augenzwinkernd aus dem modernen Beziehungsdschungel zu berichten, der für ihre Heldinnen ebenso viele Überraschungen bereithält wie für ihre Leser.

Additional info for Abendfrieden: Kriminalroman

Sample text

Okay, Werner. Dann koch ich uns einen. « Tügel füllte den Kaffee in die Tüte. « 60 »So sieht’s aus. Es könnte aber auch Selbstmord gewesen sein. Allerdings hat man keine Tablettenschachteln gefunden, und eine Selbstmörderin räumt doch nicht noch alles weg. « »Ja, dann rück doch mal mit den Details raus. « Werner Danzik nahm seine hohe, weißgrün gemusterte Porzellantasse mit dem duftenden Kaffee entgegen, und sein Gesicht hellte sich etwas auf. »Sie ist durch eine Überdosierung eines Medikamentes, kombiniert mit Alkohol, zu Tode gekommen.

Anja Holthusen wurde lebhafter. »Sie hat hier natürlich das Regiment gehabt. « Anja Holthusen wurde wieder etwas wortkarger. « Anja beugte sich zu einer Glasetagere und griff nach einer Praline. Vorsicht, sagte sich Danzik und kehrte noch mal zum Thema Krankheit zurück. « »Nein, sie nahm überhaupt nichts. Manchmal hatte sie so leichte Schwindelanfälle, dabei wurde ihr schwarz vor Augen. Der Arzt konnte aber nichts feststellen. Sie hat sich dann nur ordentlich geschüttelt und gleich weiter gemacht.

Sie hat sich dann nur ordentlich geschüttelt und gleich weiter gemacht. Du solltest das Autofahren aufgeben, hat Thomas – also mein Mann gesagt –, weil es ja auch beim Fahren vorkam. Aber da ist sie furchtbar wütend geworden und hat gesagt: Und wenn? « Anja Holthusen sah den Kommissar wieder ängstlich an. Offensichtlich überlegte sie, ob sie zu viel gesagt hatte. « Danzik vermied es, das Wort »Ehe« zu gebrauchen. « Anja Holthusen sah den Kommissar erstaunt an. »Nein, das bestimmt nicht. Sie sagte, mach dies, mach das, und er hat es geschluckt.

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 50 votes